How-to OSM-Themenkarte

Beim letzten Bonner OSM Stammtisch wurde gefragt, wie man eine einfache Karte erstellt. Für die Briefkastenkarte nutze ich selbst Leaflet, mit zahlreichen Plug-ins. Daher verwende ich für dieses kurze How-to ebenfalls Leaflet.

 

Grundgerüst

Starten wir mit einer HTML-Seite, welchen folgenden Inhalt beinhaltet:

 

Leaflet

Im Web-Browser sehen wir somit nur eine weiße, leere Seite. Anschließend wird, wie in dem Leaflet Quick Start Guide beschrieben, das Leaflet JavaScript sowie der Style eingebunden. In Zeile 15 wird eine Karte erstellt. Der Mittelpunkt der Karte liegt in Bonn (Koordinaten 50.7344700 7.0987190, Zoomstufe 15).

Um eine Karte sehen zu können, muss noch ein OSM Layer als Hintergrund eingebunden werden.

Leaflet How-to Nr. 1

 

Overpass API

Zur Darstellung der OSM Daten wird das Leaflet Overpass API Plug-in verwendet. Das Plug-in wird in den HEAD-Bereich des HTML-Dokumentes eingefügt.

Für den produktiven Einsatz des Leaflet Overpass API Plug-ins empfehle ich den Download der JavaScript-Datei.

In Zeile 10 definieren wir die Anfrage, welche an die Overpass API gesendet wird. Für jeden Node wird ein Kreis erstellt. Die Farbe (Rot / Grün) richtet sich nach der Auswertung des Attributes collection_times. Zuletzt muss der Layer zur Karte hinzugefügt werden.

Leaflet How-to Nr. 2

Leaflet How-to Nr. 3

 

Zusammenfassung

* Einbinden von Leaflet
* Erstellen der Karte mit zusätzlicher Hintergrundkarte
* Einbinden des Leaflet Overpass API Plug-ins
* Erstellen der Suchanfrage zur Overpass API

Das gesamte Beispiel könnte ihr von meinem GitHub Account herunterladen. In einem weiteren Teil werde ich erläutern, wie man die Darstellung der Suchergebnisse den eigenen Vorstellungen anpassen kann.

Weiterlesen

Das kann die Briefkastenkarte

Briefkasten Sternstraße 85, 53111 BonnDie Briefkastenkarte basiert auf unterschiedlichen Frame- works, darunter Leaflet und Bootstrap. Die Daten kommen aus OpenStreetMap und werden über die Overpass API angefragt. Alles in allem ein gutes Zusammenspiel. Und was kann die Briefkastenkarte nun?

 

Briefkästen und Poststellen

Die Briefkastenkarte stellt derzeit Briefkästen und Post- stellen dar. Der Nutzer erhält sofort einen Überblick über Briefkästen mit ohne ohne Leerungszeiten, da diese in zwei unterschiedlichen Farben dargestellt werden. Enthält ein Briefkasten eine Leerungszeit über das Attribut collection_times, so wird dieser mit einem grünen Symbol dargestellt. Enthält ein Briefkasten keine Leerungszeit, so wird dieser mit einem roten Symbol in der Karte dargestellt. Analog zum Briefkasten funktioniert auch die Darstellung mit den Poststellen, jedoch wird hier das Attribut opening_hours ausgewertet.

 

Wo ist der nächste Briefkasten?

Der Nutzer kann auch von unterwegs auf die Briefkastenkarte zugreifen. Dabei besteht die Möglichkeit, den Standort mit GPS zu ermitteln. War die Standortbestimmung erfolgreich, zentriert sich die Karte. Umgesetzt wurde die Standortbestimmung mit einem Plug-in für Leaflet.

Alternativ kann die Eingabemaske (rechts oben) zur Suche nach einer Adresse, POI, o. ä . genutzt werden. Die Suche erfolgt hierbei über Nominatim.

 

Lesezeichen?

Der Kartenausschnitt der Briefkastenkarte liegt standardmäßig in Bonn. Über einen sogenannten Permalink kann der aktuelle Kartenausschnitt als Lesezeichen abgespeichert oder an Freunde und Bekannte weiter gegeben werden.

 

Profi?

Über Details anzeigen gelangt der Nutzer zu OpenStreetMap. Dort sind weitere Informationen über den Briefkasten bzw. die Poststelle zu finden. Wurde das Attribut collection_times:lastcheck im Format YYYY-MM-DD (nach ISO 8601:2004) angegeben, so wird dieses ausgewertet. Dem Nutzer wird die letzte Änderung dann z.B. mit Zuletzt vor 20 Tagen überprüft. ausgegeben. Die Attribute lastcheck bzw. last_checked sollen in Zukunft ebenfalls mit ausgewertet werden.

Weiterlesen

Briefkasten gesucht?

Während des Mappings von Hausnummern und Pollern ist mir regelmäßig aufgefallen, das Briefkästen zwar gemappt sind, Leerungszeiten und Betreiber dagegen meistens fehlen. Während des FOSSGIS Hacking Events im Linuxhotel, Anfang des Jahres, ist dann die Idee der Briefkastenkarte entstanden. Die Briefkastenkarte ist eine Themenkarte auf Basis von OpenStreetMap, mit dem Ziel, die Briefkästen (ggf. in Zukunft auch Poststellen sowie Packstationen) in einer einfach zu handhabenden Seite darzustellen.

Bereits vor einigen Jahres gab es die Bemühungen, eine Karte bereitzustellen, in der Briefkästen mit Leerungszeiten sowie Briefkästen ohne Betreiberinformationen dargestellt wurden. Damals noch unter der URL http://post.openstreetmap.de erreichbar, wurden auch Telefonzellen und Briefmarkenautomaten dargestellt.

Was hat sich in den letzten Jahren getan? Meiner Meinung nach nicht viel. Es sind zwar noch einige Blog Einträge im Netz zu finden, darunter

jedoch gibt es die besagten Dienste nicht mehr.

Weiterlesen